Besuchen Sie uns auf
0214 373-410

Chronik

Chronik

 

1908Handgeschriebenes Dokument des damaligen Bürgermeisters von Küppersteg, mit dem Hauptlehrer Deutsch zum Leiter der “Gewerblichen Fortbildungsschule” bestimmt wird.
Kein festes Unterrichtsgebäude.
1923Im Leverkusener Ortsnetz wird erstmals eine Berufsschulpflicht für Lehrlinge (Auszubildende) im industriellen, gewerblichen, kauf- und landwirtschaftlichen Bereich festgelegt.
Rund 1000 Schüler werden an wechselnden Unterrichtsorten praxisbegleitend theoretisch unterrichtet.
1924Erstes “festes” Schulgebäude im ehemaligen Junggesellenheim der Farbenfabrik Bayer in der Moskauer Straße.
1315 Schüler werden in diesem engen Provisorium unterrichtet.
1938Erweiterung der Berufsschule um die Berufsfachschule (Handelsschule).
1940Alle 32 Handelsschüler bestehen die erste Prüfung
bis 1944Berufliche Bildung findet während der Kriegswirren im Bunker statt.
1944Schließung der Schule
1945Wiederaufnahme des Unterrichts in der “entwürdigenden” (Kölner Stadtanzeiger) Baracke in der Moskauer Straße.
1. April 1951Stadtrat beschließt die fachliche Aufteilung der Berufsschulen, die kaufmännische Abteilung wird zur “Kaufmännischen Unterrichtsanstalt”.
1. September 1951Dr. Siegfried Schmolke wird Schulleiter.
November 1953Erster Bauabschnitt für eines der “schönsten Schulgebäude” des Landes (Kölner Stadtanzeiger) in der Bismarckstraße.
30. Juni 1954Feierliche Grundsteinlegung an der Bismarckstraße 211.
September 1955Übergabe des neuen Schulgebäudes an der Bismarckstraße.
1250 Schüler nutzen moderne Klassen- und Fachräume mit Schreibmaschinen, Übungskontor, Verkaufsraum sowie Koch- und Waschküche.
Gründung der ein- und zweijährigen Höheren Handelsschule.
27. Januar 1956Feierliche Einweihung des neuen Schulgebäudes.
Schule wird Ausbildungsstätte für Diplom-Handelslehrer.
1971Fritz Walter wird Schulleiter.
Entwicklung der Schülerzahl von knapp 1000 (1955) auf 1600 (1980).
Ausbau der Daten- und Textverarbeitung.
1989Joachim Albrecht wird Schulleiter
1995Einführung eines Bildungsganges der Fachschule für Wirtschaft, Schwerpunkt Produktionswirtschaft als Angebot der beruflichen Weiterbildung mit dem Abschluss “Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in.
1. August 1998Im Zuge der Überführung der beruflichen Schulen und Kollegschulen des Landes NRW in Berufskollegs erhält die Schule die Bezeichnung:
“Städtisches Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung
- Sekundarstufe II”
November 1998Die erste Webseite des Berufskollegs erscheint im Internet.
1. September 1999Joachim Albrecht tritt aus gesundheitlichen Gründen in den vorzeitigen Ruhestand.
1. August 2000Werner Peters wird Schulleiter
14. August 2000Einführung des Bildungsganges “Einjährige Berufsfachschule für Schüler/Schülerinnen mit Fachoberschulreife, Wirtschaft und Verwaltung”.
23. Oktober 2000Feierliche Übergabe der neuen DV-Räume in der Außenstelle Kerschensteinerstraße durch Oberbürgermeister Paul Hebbel.
1. August 2001Einführung des Bildungsganges “Einjährige Berufsfachschule für Schüler/Schülerinnen mit Fachoberschulreife, Informations- und Telekommunikationstechnologie” und Beginn der dualen Ausbildung in den IT-Berufen in Kooperation mit dem Berufskolleg Geschwister-Scholl-Schule.
19. November 2001Einweihung der neuen Computerräume im Hauptgebäude Bismarckstraße durch Oberbürgermeister Paul Hebbel.
12. Juli 2002Nach 29 Dienstjahren als stellvertretender Schulleiter wird Paul Diefenbach feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Im Regierungsbezirk Köln hat dieses Amt niemand länger wahrgenommen.
1. August 2002Claudia Wiemann übernimmt das Amt der stellvertretenden Schulleiterin.
12. Mai 2004Eröffnung einer weiteren Außenstelle der Schule in der Hardenbergstraße 35. In 14 Unterrichtsräumen werden die Berufe Arzthelfer(in), Bürokaufleute, Kaufleute für Bürokommunikation und Zahnmedizinische(r) Fachangestellte(r) beschult.
1. August 2004Einführung des Bildungsgangs Allgemeine Hochschulreife/ Kaufmännischer Assistent / Schwerpunkt Betriebsorganisation (Wirtschaftsgymnasium).
Der Bildungsgang beginnt in der Klasse 11 zweizügig. Zum Bildungsgangleiter wird Dr. Oliver Schoell berufen.
1. August 2005Dorothea Scherer übernimmt das Amt der stellvertretenden Schulleiterin.
1. August 2005Umzug für die Zeit der Sanierung von 3 Jahren in vier Schulgebäude an der Hardenbergstraße 35 und Kerschensteinerstraße 10. Die Sanierungsmaßnahme erfolgt erstmals in Leverkusen im Rahmen eines PPP (Public Private Partnership) -Projektes. Sanierung und Bewirtschaftung für eine Laufzeit von 30 Jahren erfolgen durch die Firma Hochtief.
31. Mai 2007Verabschiedung der stellvertretenden Schulleiterin Dorothee Scherer. Frau Scherer übernimmt zum 1. Juni 2007 die Leitung des Berufskollegs Südstadt in Köln.
20. Juni 2007Die ersten 19 Schülerinnen und Schüler legen erfolgreich ihr Abitur im Wirtschaftsgymnasium ab.
2. November 2007Bestellung von Herrn Adam Burger zum stellvertretenden Schulleiter.
31. März 2008Die Sanierung des Hauptgebäudes ist abgeschlossen. Die Schule bezieht wieder den Standort Bismarckstraße 211.
10. Juni 2008Kooperationsvereinbarung mit der Europäischen Fachhochschule Brühl zur Anrechnung des Fachschulabschlusses auf den Bachelor-Studiengang General Management.
24. Juni 2008Das Berufskolleg feiert das 100jährige Bestehen der Schule
1. Februar 2010Das Berufskolleg wird "eigenverantwortliche Schule".
28. März 2011Das Berufskolleg erhält die Zertifizierung als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Die Patenschaft über das Projekt haben die Bayer 04 Fußball GmbH und die Landtagsabgeordnete Eva Lux übernommen.
13. Juli 2011Schulministerin Sylvia Löhrmann verleiht unserer Schule das "Gütesiegel Individuelle Förderung".
1. August 2012Die Bezirksregierung genehmigt den zusätzlichen Bildungsgang des beruflichen Gymnasiums für Wirtschaft und Verwaltung: Allgemeine Hochschulreife (BWL mit Rechnungswesen und Controlling).
16. Juli 2013Nach 13 Dienstjahren wird Schulleiter Werner Peters feierlich in den Ruhestand verabschiedet.
1. August 2013Dr. Oliver Schoell übernimmt die Leitung der Schule.
30. Juni 2014Festakt anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Bildungsgangs Wirtschaftsgymnasium / Kufmännische Assistentin/Kaufmännischer Assistent
1. August 2014Die neuen Bildungsgänge Fachkraft für Lagerlogistik/Fachlagerist und Fachoberschule starten am Berufskolleg.

Als neu geordneter Beruf startet der Bildungsgang Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement.
27. Januar 2015Lernpartnerschaft im Rahmen von KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schulen) mit der Lidl-Vertriebs-GmbH & Co KG für Kooperationen mit dem Bildungsgang Handelsschule
15. April 2015Kooperationsvertrag zwischen dem Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung (Fachschule) und der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch-Gladbach (Bachelor Studiengang Business Management)
10. März 2016Gründung der Schülerfirma BKL-networks eSG in Kooperation mit der Volksbank Rhein-Wupper eG (seit 01.01.2017: VR Bank eG Bergisch Gladbach-Leverkusen)
1. März 2017Dr. Oliver Schoell wechselt in das Dezernat Berufskolleg zur Bezirksregierung Köln. Adam Burger übernimmt kommissarisch die Schulleitung.
1. August 2017Beauftragung von Luer Ebermann zum kommissarischen Schulleiter, sowie Beauftragung von Sabine Degethoff zur kommissarischen stellvertretenden Schulleiterin.
1. Februar 2018Luer Ebermann wird Schulleiter;
Sabine Degethoff wird stellvertretende Schulleiterin.