Besuchen Sie uns auf
0214 373-410

Handelsschule

Handelsschule

Berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten – mittlerer Schulabschluss (FOR)

Bildungsgangleitung: Birte Henn

Die Handelsschule ist ab dem Schuljahr 2015/2016 ein einjähriger Bildungsgang mit einem eindeutigen kaufmännischen Schwerpunkt.

Der Bildungsgang vermittelt den Schülerinnen und Schülern eine berufliche Grundbildung und die Fachoberschulreife als Sekundarabschluss I (FOR) oder die Fachoberschulreife als Sekundarabschlusss I mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (FOR-Q).

Wesentliches Ziel ist die Vorbereitung auf eine Berufstätigkeit im Bereich Wirtschaft und Verwaltung. Hierzu wird das notwendige Verständnis und Vorwissen für die beruflichen Aufgabengebiete vermittelt. Daneben spielt die Förderung von gesellschaftlicher und personaler Handlungskompetenz in Beruf und Privatleben eine wichtige Rolle.

Aufgenommen werden kann, wer den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 erworben hat oder über einen gleichwertigen Abschluss oder über die nach Klasse 9 des Gymnasiums erworbene Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe verfügt.

Alle Fächer des Bildungsgangs leisten einen Beitrag zur beruflichen Grundbildung. Als Schwerpunktfächer gelten die Fächer des berufsbezogenen Bereichs.

Die Stundentafel der Handelsschule sieht nach den Beschlüssen der Bildungsgangkonferenz folgendermaßen aus (alle Stunden sind Wochenstunden):

Berufsbezogener Lernbereich,
berufsfeld- und bereichsspezifische Fächer:

StundenFach
17-20Wirtschaft und Verwaltung
3Mathematik
3Englisch

Berufsübergreifender Bereich:

StundenFach
2-3Deutsch / Kommunikation
1-2Religion
1-2Sport / Gesundheitsförderung
1-2Politik / Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich:

StundenFach
1-3

32 – 35 Wochenstunden insgesamt

Mit dem Abschluss erwerben die Schülerinnen und Schüler eine berufliche Grundbildung die gesondert bescheinigt werden kann,

sowie

die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (FOR-Q).

Die Schülerinnen und Schüler der Handelsschule absolvieren ein dreiwöchiges Betriebspraktikum im kaufmännisch-verwaltenden Berufsfeld. Das Praktikum wird durch die Schule vor- und nachbereitet und begleitet. Es dient vor allem der Berufsorientierung.

Das Vertragsformular finden Sie hier.

Die Anmeldung für die Vollzeitbildungsgänge für das Schuljahr 2019/2020 (Beginn: August 2019) ist abgeschlossen. Die Zu- oder Absagen werden bis Ostern postalisch versandt.

Bei eventuellen Absagen ist nach Ostern eine erneute Bewerbung für noch freie Plätze möglich.

Die Anmeldung zu den Vollzeitbildungsgängen erfolgt durch die Schüler bzw. deren gesetzliche Vertreter. Vor Abgabe der Anmeldung ist unbedingt eine Beratung erforderlich.

Kontaktieren Sie für einen Beratungstermin bitte den Bildungsgangleiter / die Bildungsgangleiterin bzw. das Sekretariat. Telefon: 0214 373-410

Susanne Reksztat (kommissarisch)

E-Mail: reksztat(ät)berufskolleg-leverkusen.de