Besuchen Sie uns auf
0214 373-410

Fachoberschule FOS 12 B

Fachoberschule

Einjährige Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung

(Berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Fachhochschulreife)

Bildungsgangleitung: Gerd Michalski

Ziele

Die einjährige Fachoberschule (FOS für Berufserfahrene – Klasse 12 B), Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung, vermittelt berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten und die Fachhochschulreife.

Die Fachhochschulreife befähigt dazu, bundesweit an einer Fachhochschule zu studieren oder in den gehobenen Dienst bei Behörden einzutreten.

Angesprochen sind vor allem solche Schülerinnen und Schüler, die entweder eine  erfolgreich abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung absolviert haben oder die über eine mindestens einschlägige vierjährige Berufserfahrung verfügen.

Ablauf

Der Unterricht in der FOS 12 B wird in Vollzeitform, d. h. an 5 Tagen in der Woche, erteilt.

Aufnahmebedingung ist

  1. der mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe und
  2. eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung oder eine mindestens vierjährige einschlägige Berufserfahrung.

Lernbereiche und Stundentafeln

Die Stundentafel ist in drei Lernbereiche unterteilt:

  • Berufsbezogener Bereich
  • Berufsübergreifender Bereich
  • Differenzierungsbereich

Die Stundentafeln des Bildungsgangs sieht wie folgt aus:

Berufsbezogener Lernbereich:

LernbereicheStunden pro Woche
Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen6
Mathematik4
Biologie2
Wirtschaftsinformatik2
Volkswirtschaftslehre2
Englisch4

Berufsübergreifender Lernbereich:

LernbereicheStunden pro Woche
Deutsch / Kommunikation4
Religionslehre2
Sport / Gesundheitsförderung2
Politik / Gesellschaftslehre2

Differenzierungsbereich:

LernbereicheStunden pro Woche
je nach Ausrichtung4

Gesamtstundenzahl: 34 Wochenstunden

Berufserfahrene Schülerinnen und Schüler erwerben in der Fachoberschule 12 B neben vertieften beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten die Fachhochschulreife.

Die Anmeldung erfolgt

vom 1. Februar bis 28. Februar 2020

über das Portal www.schueleranmeldung.de. Die Eingabe der Daten kann entweder zu Hause oder in den Räumen des Städtischen Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung erfolgen.
Außerdem ist ein Beratungsgespräch erforderlich. Dazu stehen Lehrkräfte zu folgenden Zeiten zur Verfügung: am Samstag, dem 1. Februar 2020, von 9:00 bis 13:00 Uhr, während der Anmeldefrist montags bis freitags von 13:15 bis 15:00 Uhr und nach Vereinbarung.
Zu den Anmeldeunterlagen gehören:

  • das über das Portal www.schueleranmeldung.de ausgedruckte und unterschriebene Anmeldeformular (bei Minderjährigen mit Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)
  • der Nachweis des Beratungsgesprächs
  • eine Kopie des letzten Halbjahres-Zeugnisses und ein tabellarischer Lebenslauf
  • zwei Lichtbilder und eine Briefmarke im Wert von 0,80 Euro.

Alle Unterlagen zur Anmeldung werden im Sekretariat des Städtischen Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung abgegeben. Das Sekretariat ist montags bis donnerstags von 7:30 bis 15:00 Uhr geöffnet, freitags von 7:30 bis 12:30 Uhr.